Einstieg
Verwaltung
Fakturierung
Korrespondenz und Formulare
Trauerdruck
Beispiel-Kondolenzseite
Zahlen
Schnittstellen
Unser Service
Voraussetzungen
Referenzen

NEU: Voll integrierter Trauerdruck mit Microsoft Word

Wie soll es auch anders sein: Funeral Office bietet Ihnen diverse Möglichkeiten, Trauerdrucksachen für die Angehörigen zu erstellen.

Da Funeral Office für die Erstellung von Schriftstücken Microsoft Word verwendet, um die Druckausgaben auch nach der Übergabe der Auftragsdaten noch jederzeit bearbeiten zu können, lag es nahe, auch für den Trauerdruck einfacherer Drucksachen Microsoft Word einzusetzen.

Die peka digital Services GmbH sowie BOK Eisfeld GmbH stellten uns für die erste Version des Funeral Office Trauerdruckes über 700 unterschiedliche vorgefertigte Layouts zur Verfügung. Die Integration weiterer Papierhersteller ist geplant.

s Einbindung von Grafiken, die Nutzung aller Windows Schriftarten, unterschiedliche Satzarten, variable Zeilenabstände, Ränder - alle Möglichkeiten, die Ihnen moderne Textverarbeitungssysteme bieten, stehen Ihnen beim Einsatz von Funeral Office zur Verfügung.

Im Lieferumfang befinden sich über 500 Texte, die Sie vielleicht aus dem Trauerdrucksachen–Handbuch des Fachverlages (ISBN: 978-3-936057-07-2) kennen sowie ca. 600 Grafiken und Hintergründe zur freien Verwendung für Ihre Drucksachen.

Da sich MS Word aus technischen Gründen nicht optimal für den Druck von Fotos eignet, ergibt sich eine klare Abgrenzung zum Trauerdruck mit Corel Draw: Für farbigen Trauerdruck von z. B. Erinnerungsbildern sowie zum Bannerduck von Gedenkaufstellern sollte Corel Draw verwendet werden, für reinen schwarz-weiß Druck bis DIN A3 sind die Möglichkeiten von MS Word mehr als ausreichend.




Weitergabe der Drucksachen

 

Sowohl beim Trauerdruck mit dem peka Trauerdruck-Assistenten als auch mit MS Word stehen Ihnen die originalen Hintergründe der Drucksachen zum vereinfachten Layout zur Verfügung. So sind Sie stets sicher, dass das Layout Ihres Textes optimal zur gewünschten Trauerkarte passt.
Einer Weitergabe eines Probedruckes an die Hinterbliebenen als JPG- oder PDF-Datei oder der Nutzung des Hintergrundes für Traueranzeigen steht nichts im Wege. Lediglich der Ausdruck auf Blankopapier ist auf Grund der verringerten Qualität der Hintergrundgrafiken nicht sinnvoll und auch nicht lizenziert.

Keine zusätzlichen Kosten

 

Der Trauerdruck mit MS Word ist voll in Funeral Office integriert und kostet keinen Aufpreis. Die benötigten Drucksachen und Layouts können ebenfalls bei Bedarf vom Funeral Office Vorlagenserver aus dem Internet abgerufen werden; auch dieser Service ist selbstverständlich für alle Anwender kostenlos. Der dort hinterlegte Fundus an Vorlagen wird laufend erweitert.

High-End Trauerdruck in Farbe und ohne Größenbeschränkung mit Corel Draw

 

Für den qualitativ höher- bzw. hochwertigen Trauerdruck, insbesondere in Farbe, empfehlen wir den Einsatz von CorelDRAW.
Besonders komfortabel wird es, wenn Sie den Trauerdruckassistenten der Fa. peka (nicht im Lieferumfang von Funeral Office enthalten) im Zusammenspiel mit Funeral Office einsetzen.

Funeral Office ist mit einer Schnittstelle versehen, die bereits alle relevanten Daten des Sterbefallens an den peka Trauerdruckassistenten übergibt. Selbstverständlich landet diese Datei am Ende der Erstellung wieder in der Dokumentenverwaltung des Auftrages in Funeral Office und kann jederzeit wieder zur Bearbeitung geöffnet werden.
Grafiken, die Sie im Auftrag in Funeral Office hinterlegt haben, stehen Ihnen nun auch im peka Trauerdruckassistenten zur Auswahl zur Verfügung.